Newsblog

Unsere Linktipps im Mai

Dienstag, 17. Mai 2016
von Sabine Berghaus in der Kategorie Leseempfehlungen | 0 Kommentare
Algorithmus-basierte Entscheidungsprozesse verstehen
Algorithm watch ist eine nicht-kommerzielle Initiative, Prozesse algorithmischer Entscheidungsfindung zu betrachten und einzuordnen, die eine gesellschaftliche Relevanz haben - die also entweder menschliche Entscheidungen vorhersagen oder vorbestimmen oder Entscheidungen automatisiert treffen. http://algorithmwatch.org/
 
Vom Internetpionier zum Smart Home Architekten
Seit sechs Jahren lässt der Hamburger Unternehmer und Xing-Gründer Lars Hinrichs das Apartimentum errichten, das smarteste Haus Deutschlands. http://www.welt.de/regionales/hamburg/article154410603/Warum-Internetpionier-Hinrichs-nun-ein-Haus-baut.html
 
Chancen durch Open Data
Im Rahmen der NZZ Serie "Chancen der Digitalisierung" wird die Frage aufgegriffen, wie Daten in der Landwirtschaft und in der Verwaltung eingesetzt werden können. 

Zweiter Teil der Fallstudien zur Digitalen Transformation erschienen

Freitag, 13. Mai 2016
von Sabine Berghaus in der Kategorie Lehrstuhlnachrichten | 0 Kommentare

 

Im ersten Teil der Studie haben wir untersucht, wie Unternehmen die digitale Transformation anpacken und ihre Strategie für das digitale Zeitalter aufsetzen. Im zweiten Studienteil gehen wir mit unserer Fallstudienuntersuchung noch stärker auf die operative Ebene ein: Wer steuert die digitale Transformation? Was ist die Funktion der IT? Welche neuen Rollen werden benötigt? Und nicht zuletzt - was bedeutet die digitale Transformation für Kultur und Führung?

 

Die Studie kann auf der Website von T-Systems heruntergeladen werden. 

Die Shortlist - Mobile Business Best Practice Award!

Freitag, 13. Mai 2016
von Sabine Berghaus in der Kategorie Mobile Business | 0 Kommentare

 

Die Vorfreude auf das Mobile Business Forum und die Vergabe des Mobile Business Best Practice Award steigt. Kandidaten für den Award sind mobile Lösungen, die Technologie in innovativer oder kreativer Weise einsetzen, um Geschäftsprozesse zu verbessern. Die Anzahl der Einreichungen hat dieses Jahr unsere Erwartungen weit übertroffen und die Qualität aller Lösungen war hervorragend, so dass die Entscheidung der Jury nicht leicht fiel. Die folgenden Einreichungen haben es auf die Shortlist geschafft:

Der Award wird im Rahmen des St.Gallen Mobile Business Forums am 01. Juni 2016 verliehen. Wir sind gespannt, welche Lösung die Nachfolge von JLS Digital / Swisscom und der 360° LOWA App antritt und den Award mit nach Hause nehmen darf. 

Betriebliche Weiterbildung - Mehr Sicherheit mit mobilem Lernen

Freitag, 13. Mai 2016
von Bruno Zanvit in der Kategorie E-Learning | 0 Kommentare

E-Learning-Angebote in der betrieblichen Weiterbildung finden seit Jahren in verschiedenen grossen und kleinen Unternehmen Anwendung. Gemäss einer Bitkom-Umfrage bei 504 Unternehmen nutzen 60% der Arbeitgeber mitunter digitale Lernprogramme oder online-gestützte Angebote für die Weiterbildung. Von der einfachen Compliance Befragung, über Fragen zum Nutzerverhalten und IT-Sicherheit, bis zur fachlichen Weiterbildung sind die Angebote inhaltlich breit gestreut. Dabei liegt der Fokus zumeist auf Lernformen wie webbasierten Lernprogrammen, lokalen Programmen oder Online-Seminaren – der User setzt sich vor den Desktop. Das Lernen via Smartphone oder Tablet, wie man es sich heute möglicherweise erwarten würde, findet dabei praktisch keinen Anklang – gemäss der Bitkom Umfrage nutzen nur etwa 1% der Unternehmen diese Formen. Dabei wäre die Verbindung von E-Learning mit dem mobilen Gerät, das ohnehin im Unternehmen genutzt wird, thematisch sehr sinnvoll. Mit der zunehmenden Verbreitung von mobilen Geräten haben sich diese auch zu einer der grössten und anfälligsten Sicherheitslücken im Unternehmen entwickelt. Einerseits bezüglich Nutzerverhalten –  oft liegt das Problem vor der Tastatur – andererseits aber auch bezüglich dem Umgang mit dem Gerät an sich. Gehen Geräte verloren, kann dies schnell zu ungewolltem Datenzugriff führen. Eines von fünf Unternehmen gibt an, bereits einmal Opfer von mobilem Datenmissbrauch geworden zu sein. Eine Verknüpfung von E-Learning mit dem betrieblichen Mobile wäre folglich nicht nur komfortabel für Mitarbeiter, sondern könnte auch eine weitere Sensibilisierung für den sicheren Umgang mit mobilen Geräten unterstützen. Einschränkend dazu gilt es aber auch festzuhalten, dass die Bereitstellung weiteren fachlichen, internen Wissens auf dem Mobile – und die Nutzung von Angeboten im öffentlichen Raum (z.B. beim Pendeln) – potenziell auch das Risiko von ungewolltem Datenzugriff erhöhen kann. Wir sind neugierig wie sich dieses Spannungsverhältnis zwischen mobiler Datensicherheit und mobiler Weiterbildung zur Datensicherheit künftig entwickelt und bleiben am Ball.

 

 

Bild: http://www.computerworld.com/article/3048799/mobile-wireless/one-fifth-of-it-pros-say-their-companies-had-mobile-data-breach.html

Quelle: http://www.checkpoint-elearning.de/sites/checkpoint-elearning.de/files/bitkom_Weiterbildung2016_550.png

Einblicke in die digitale Transformation bei Post CH

Freitag, 13. Mai 2016
von Sabine Berghaus in der Kategorie Digital | 0 Kommentare

Der diesjährige Master of Swiss Web und Gewinner des Swiss Digital Transformation Awards, die Schweizerische Post, hat ein umfassendes Transformationsprogramm lanciert. Jetzt gewährt das Unternehmen auf dieser Website einen offenen Einblick in die verschiedenen Massnahmen, die unternommen wurden. Als Grundlage wird das am Lehrstuhl von Prof. Dr. Andrea Back entwickelte Digital Maturity Model verwendet, das die verschiedenen Gestaltungsbereiche der digitalen Transformation aufzeigt. So erhalten andere Unternehmen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, einen Einblick und Inspiration, wie ein Schweizer Grosskonzern in unterschiedlichsten Massnahmen die digitale Transformation des Unternehmens anpackt. 

 

Artikelbild: BOSW

Bloggerin

 

 

Prof. Dr. Andrea Back

Newsletter

 

Erscheinungsweise: monatlich, bis auf Januar, Juli und August (neunmal im Jahr)

 

Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular für unseren Newsletter.

 

Hier gelangen Sie zu den Mediadaten des Newsletters mit Anzeigenpreisen.

Social Media

 

Publikationen